Inhalt

Stipendiendatenbank

Informationen zu den Fördermöglichkeiten des DAAD für Studierende, Graduierte, Promovierte und Hochschullehrende sowie zu Angeboten anderer ausgewählter Förderorganisationen.

Arbeitsaufenthalte für Hochschullehrende – künstlerische Fächer und Architektur • DAAD

Programmziel

Ziel dieses Programms ist die Förderung künstlerischer Kooperationen mit deutschen Gastinstitutionen. Die Stipendien werden aus Mitteln des Auswärtigen Amts finanziert.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Hochschullehrende aus den folgenden Fachbereichen:

  • Architektur (Innenarchitektur, Denkmalpflege, Stadtplanung/Städtebau, Regionalplanung, Landschaftsarchitektur, Landschaftsplanung)
  • Bildende Kunst, Film, Design, Visuelle Kommunikation
  • Darstellende Kunst (Schauspiel, Regie, Musical, Tanz, Performance Studies, Choreographie etc.)
  • Musik

Was wird gefördert?

Gefördert werden Arbeitsaufenthalte an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland zur künstlerischen Kooperation mit einer Gastinstitution. Ein Arbeitsaufenthalt kann auch an verschiedenen Gastinstitutionen stattfinden.
Eine Förderung kann nur einmal innerhalb von drei Jahren in Anspruch genommen werden.

Dauer der Förderung

  • Gefördert werden 1 bis 3 Monate. Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die von Ihnen gewünschte Förderdauer an. Die Förderdauer wird dann im Rahmen des Auswahlverfahrens von einer Auswahlkommission festgelegt. Die Kommission berücksichtigt dabei Ihre Arbeitsplanung.
  • Das Stipendium ist nicht verlängerbar.

Stipendienleistungen

  • Monatliche Stipendienrate in Höhe von
    2.000 Euro für Assistenzen, Assistenzprofessorinnen und -professoren und Dozierende,
    2.150 Euro für Professorinnen und Professoren
  • Eine Reisekostenpauschale
  • Bei Vorliegen einer Behinderung oder chronischen Erkrankung: Zuschuss zu auslandsbedingten Mehrkosten, die von dritter Seite nicht übernommen werden: Weitere Informationen
Wichtiger Hinweis: Ein Krankenversicherungsschutz ist in Deutschland obligatorisch. Wenn Sie keine entsprechende Heimatkrankenversicherung haben, werden Sie über den DAAD krankenversichert. Die Kosten werden von der Stipendienrate einbehalten.

Auswahl

Über die Bewerbungen entscheidet eine unabhängige Auswahlkommission.
Zentrale Auswahlkriterien sind:

  • die fachspezifische Qualifikation, die im Lebenslauf zu dokumentieren ist
  • ein überzeugendes und gut geplantes Arbeitsvorhaben
Darüber hinaus berücksichtigt die Auswahlkommission in angemessener Weise Aspekte der Chancengerechtigkeit, zu denen Sie im Bewerbungsformular Angaben machen können.
Weitere Informationen zum Auswahlverfahren finden Sie in den Wichtigen Stipendienhinweisen unter Abschnitt E.

Anzeigen deutscher Hochschulen

Kick-start your future career in Financial Management at Coburg Univer...

If you are interested in management and finance our premium MBA program Financial Management could be just right for you! The program features an optional Dual Degree from UniSC Australia and a Bloomb...

Mehr

M.A. Justicia y desigualdades - ¡Aplica ya para tu maestría en español...

El nuevo programa en la Universidad de Giessen (JLU), fundada en 1607, te facilita con habilidades claves para marcar la diferencia en procesos sociales complejos a nivel global. ¡Descubre tu oportuni...

Mehr

Truly international – Study at ESB Business School!

Do you want to study in the heart of Germany, Europe’s strongest and most dynamic economy? Come to ESB Business School at Reutlingen University!

Mehr
1/3

Kontakt

  • DAAD-Informationspunkt in San José

    Apdo. 1174-1200 Pavas 1300 Norte de la Embajada de los EE.UU., Centro de Alta Tecnología (CENAT) Telefon: (+506) 2296-8231
    Telefax: (+506) 2296-8276
Screenshot der Landkarte mit Markierung des DAAD-Standorts